Schwangere in Pirna auf Bahngleise gestoßen: Jetzt muss 25-Jähriger in Haft!

Pirna - Weil er seine schwangere Frau in Pirna ins Gleisbett stieß und deren Kinder an sich nahm, um die Frau zur Abtreibung zu nötigen, muss Wais S. (25) ins Gefängnis. Das Amtsgericht Pirna verurteilte den Syrer zu 14 Monaten Haft.

14 Monate Haft für Wais A. (25). Er hatte die Mutter seiner Kinder auf dem Pirnaer S-Bahnhof ins Gleisbett geschubst.
14 Monate Haft für Wais A. (25). Er hatte die Mutter seiner Kinder auf dem Pirnaer S-Bahnhof ins Gleisbett geschubst.  © Peter Schulze

Wie berichtet, stritt Wais im August am S-Bahnhof Pirna mit Iman A. (28), mit der er nach islamischem Recht verheiratet war.

Er wollte, dass sie das gemeinsame Baby abtreibt. Weil sie sich weigerte, schubste Wais Iman ins Gleisbett, griff sich die Kinder und verschwand mit ihnen.

"Ich sollte sie erst wiedersehen, wenn ich abgetrieben habe", so die Kindesmutter im Gericht, die sich von Wais getrennt hat.

Encrochat-Prozess in Dresden: Fitnesstrainer muss in den Knast
Gerichtsprozesse Dresden Encrochat-Prozess in Dresden: Fitnesstrainer muss in den Knast

Nach vielen Telefonaten mit seiner Familie brachte Wais zwar die Kinder Stunden später zurück, bedrohte Iman aber mit einem Messer und drohte tags darauf sogar, sie alle zu töten.

Der Angeklagte schwieg zu all den Vorwürfen.

Die Richterin sah keinen Zweifel an der Aussage von Iman A. und anderen Zeugen. Wais wurde verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Titelfoto: Peter Schulze

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Dresden: