Versuchter Totschlag: Mann schlägt Gegner mit abgebrochener Bierflasche ins Gesicht

Frankfurt am Main - Wegen versuchten Totschlags mit einer abgebrochenen Glasflasche hat sich von heute (9.30 Uhr) an ein 49 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten.

Der Mann muss sich nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten (Symbolbild).
Der Mann muss sich nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten (Symbolbild).  © 123rf/Danny Kosmayer

Die Anklage legt ihm zur Last, im März vergangenen Jahres in einer Drogenhilfeeinrichtung im Frankfurter Bahnhofsviertel seinen Kontrahenten nach einem Streit mit der Bierflasche angegangen zu haben.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge hatte der Mann mit deutscher und marokkanischer Staatsbürgerschaft die Flasche zuvor selbst an einer Mauer zerschlagen.

Das Opfer erlitt tiefe Stiche im Gesicht. Einer von ihnen stieß sogar bis auf den Unterkiefer vor.

Die Schwurgerichtskammer hat zunächst vier Verhandlungstage bis Mitte März terminiert.

Titelfoto: 123rf/Danny Kosmayer

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0