Mit dem Auto in Juweliergeschäft gekracht: Prozess um spektakulären Überfall startet

Kassel - Die Tatverdächtigen eines spektakulären Überfallversuchs stehen von heute an (9 Uhr) vor dem Landgericht Kassel.

Das Vorhaben der Räuber misslang, da die Panzerglasscheibe des Juweliergeschäfts standhielt. Die Polizei konnte die zwei Tatverdächtigen festnehmen (Symbolbild).
Das Vorhaben der Räuber misslang, da die Panzerglasscheibe des Juweliergeschäfts standhielt. Die Polizei konnte die zwei Tatverdächtigen festnehmen (Symbolbild).  © dpa/Swen Pförtner

Sie sollen probiert haben, im Sommer 2019 mit einem Auto am helllichten Tag mitten in der Kasseler Fußgängerzone in ein Juweliergeschäft zu fahren.

Das Vorhaben misslang aber, das Panzerglas der Schaufensterscheibe hielt stand.

Angeklagt sind zwei 24-Jährige und ein 25-Jähriger, der einen Fluchtwagen gefahren haben soll.

Ihnen wird unter anderem gemeinschaftlich versuchter schwerer Raub in Tateinheit mit versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Der damals angerichtete Schaden wurde auf 400.000 Euro geschätzt. Es sind drei weitere Verhandlungstermine bis Mitte Februar angesetzt.

Titelfoto: dpa/Swen Pförtner

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0