Die eigene Schwester erstochen? Prozess gegen Bruder beginnt

Hamburg - Vor dem Landgericht Hamburg beginnt am Freitag (12 Uhr) der Totschlagprozess gegen einen Mann, der mit 80 wuchtigen Messerstichen seine Schwester getötet haben soll.

In diesem Haus in Hamburg-Bergedorf soll die Frau getötet worden sein. (Archivbild)
In diesem Haus in Hamburg-Bergedorf soll die Frau getötet worden sein. (Archivbild)  © Christoph Seemann/Hamburg News

Er soll Mitte Februar in Hamburg-Bergedorf mit einem Küchenmesser in schneller Folge auf den Oberkörper der 55-Jährigen eingestochen haben.

Rechtsmediziner fanden 26 Stichverletzungen, die teilweise bis zu zwölf Zentimeter tief waren.

Durch die Stiche wurden die Lunge, der Rippenknochen und das Herz der 55-Jährigen getroffen.

Das Opfer verblutete den Angaben von Staatsanwaltschaft und Polizei zufolge noch in der Wohnung.

Titelfoto: Christoph Seemann/Hamburg News

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Hamburg: