Hamburger Masseur vor Gericht: Er soll zwei Frauen sexuell belästigt haben

Hamburg - Ein 37 Jahre alter Masseur aus Hamburg muss sich von Montag an (9 Uhr) wegen sexueller Übergriffe auf zwei Frauen vor dem Amtsgericht St. Georg verantworten.

In einer Wellnesseinrichtung in Hamburg-Billstedt soll der Täter übergriffig geworden sein. (Symbolbild)
In einer Wellnesseinrichtung in Hamburg-Billstedt soll der Täter übergriffig geworden sein. (Symbolbild)  © 123RF/microgen

Ihm werden sexueller Übergriff im besonders schweren Fall in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung sowie sexuelle Belästigung vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Der 37-Jährige soll am 21. Dezember 2018 bei einer Massage in einer Wellnesseinrichtung in Hamburg-Billstedt eine 39-Jährige im Intimbereich berührt und gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben.

Die Frau sei dabei verletzt worden und habe noch mehrere Tage nach der Tat an Schmerzen gelitten.

Verfassungs-Gericht weist Wahlprüfungs-Beschwerde von FDP-Politiker zurück
Gerichtsprozesse Hamburg Verfassungs-Gericht weist Wahlprüfungs-Beschwerde von FDP-Politiker zurück

Am 10. Januar 2020 soll der Angeklagte erneut eine Kundin in der Einrichtung belästigt haben.

Er soll die 49-Jährige gegen ihren Willen entkleidet und ebenfalls im Intimbereich massiert und berührt haben.

Titelfoto: 123RF/microgen

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Hamburg: