Streit eskaliert, Rentnerin erstochen und beraubt: Prozess beginnt

Schwerin - Wegen Raubmordes an einer 66-jährigen Frau in Friedrichsmoor (Landkreis Ludwigslust-Parchim) müssen sich von Montag (9 Uhr) an zwei junge Männer vor dem Landgericht Schwerin verantworten.

Das Landgericht hat 13 Verhandlungstage für den Prozess angesetzt. (Archivbild)
Das Landgericht hat 13 Verhandlungstage für den Prozess angesetzt. (Archivbild)  © Jens Büttner/ZB/dpa

Die 21 und 25 Jahre alten deutschen Angeklagten wollten laut Anklage Anfang Januar dieses Jahres ihre Nachbarin zur Rede stellen, weil sie vermuteten, sie habe vier Tage zuvor wegen eines Vorfalls in dem Mehrfamilienhaus die Polizei gerufen.

Nach einem Wortgefecht soll der 25-Jährige die Frau erstochen haben.

Gemeinsam sollen die Angeklagten mit dem Auto der Getöteten und etwas Bargeld und Lebensmitteln der Frau geflohen sein.

Sie waren pleite, er forderte Sex: Gerichtsvollzieher in TV-Sendung überführt
Missbrauch Sie waren pleite, er forderte Sex: Gerichtsvollzieher in TV-Sendung überführt

Zuvor hatten die beiden Vorbestraften laut Staatsanwaltschaft bereits einen anderen Nachbarn bedroht und beraubt.

Das Landgericht hat 13 Verhandlungstage für den Prozess angesetzt.

Mit einem Urteil wird im Juni gerechnet.

Titelfoto: Jens Büttner/ZB/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Mecklenburg-Vorpommern: