"Hit Giganten"-CD gerichtlich verboten: Streit um Schlager von Nicole und Costa Cordalis

Von Britta Schultejans

München - Das Landgericht München I hat eine Schlager-CD mit dem Titel "Die Hit Giganten. Die besten Schlager aller Zeiten" wegen fehlender Informationen verboten.

Eine CD mit Schlager-Songs darf laut einem Gerichtsurteil nicht unter einem irreführenden Namen verkauft werden. (Symbolbild)
Eine CD mit Schlager-Songs darf laut einem Gerichtsurteil nicht unter einem irreführenden Namen verkauft werden. (Symbolbild)  © Jan-Philipp Strobel/dpa

Denn darauf waren auch Lieder, bei denen es sich nicht um die Originalaufnahmen, sondern um später noch einmal eingespielte Neuaufnahmen der Schlager handelte - sogenannte Re-Recordings.

Dass nicht nur die Originalaufnahmen der Künstler auf der CD seien, müsse auf der Vorderseite des Covers klar und unmissverständlich zu erkennen sein, entschied das Gericht, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag hieß.

Konkret ging es um die Schlager-Klassiker "Ein bisschen Frieden" von Nicole, "Er gehört zu mir" von Marianne Rosenberg und "Anita" von Costa Cordalis.

Münchner Theaterchef Thomas Pekny in Missbrauchsprozess freigesprochen
Gerichtsprozesse München Münchner Theaterchef Thomas Pekny in Missbrauchsprozess freigesprochen

SonyMusic hat die exklusiven Verwertungsrechte an den Originalaufnahmen und war nicht damit einverstanden, dass Re-Recordings so billig verkauft werden. Das Gericht sah das auch so.

"Nach Ansicht der Kammer erwarten potenzielle Käufer einer Schlager-Compilation, dass auf dieser diejenigen Aufnahmen enthalten sind, die sie aus dem Radio kennen", teilte das Gericht mit.

"Dies sind aber nach Auffassung der Kammer in der Regel Aufnahmen aus der Zeit, in der der betreffende Song erstmals Bekanntheit bei einem breiten Publikum erlangte."

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Titelfoto: Jan-Philipp Strobel/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse München: