Millionenbetrug bei Pflegediensten in München: Mitarbeiter, Ärzte und Patienten verwickelt

München - Es geht um millionenschweren Betrug bei Pflegediensten in München und Augsburg.

Eine Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung drückt den Notfallknopf, um das Pflegepersonal zu rufen. (Symbolbild)
Eine Bewohnerin einer Pflegeeinrichtung drückt den Notfallknopf, um das Pflegepersonal zu rufen. (Symbolbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

In drei Verfahrenskomplexen hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage wegen banden- und gewerbsmäßigen Betrugs in einer Vielzahl von Fällen erhoben.

Dutzende Pflegedienst-Mitarbeiter, Ärzte und Patienten seien in die Abzocke verwickelt gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in München mit.

Zunächst sind nun in den drei Verfahren 13 Personen angeklagt, doch es laufen noch Ermittlungen gegen rund 100 weitere Beteiligte.

Die Anklagen wurden zum Landgericht München I und zum Landgericht Augsburg erhoben.

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse München: