Kinderpornografie verschickt: Urteil gegen Christoph Metzelder ist rechtskräftig

Düsseldorf - Schuldspruch: Ex-Fußballnationalspieler Christoph Metzelder (40) wurde zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt. Das Urteil kann nicht mehr angefochten werden.

Metzelder zeigte während des Prozesses Reue und kündigte an, sämtliche Auszeichnungen zurückzugeben.
Metzelder zeigte während des Prozesses Reue und kündigte an, sämtliche Auszeichnungen zurückzugeben.  © Federico Gambarini/dpa

Das Urteil gegen Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder ist somit rechtskräftig.

Die Staatsanwaltschaft habe ihre Berufung zurückgenommen und beide Seiten hätten Rechtsmittelverzicht erklärt, teilte das Düsseldorfer Amtsgericht am Montag mit.

Metzelder war am vergangenen Donnerstag wegen Besitzes und Weiterleitung von kinder- und jugendpornografischen Dateien zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der ehemalige Fußballnationalspieler Christoph Metzelder war am Donnerstag vom Amtsgericht Düsseldorf wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte 14 Monate Haft auf Bewährung gefordert und damit deutlich über der verhängten Strafe gelegen.

Der Verteidiger Metzelders hatte keine konkrete Strafe vorgeschlagen.

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse NRW:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0