16-Jährige stach mit Messer auf Mitschüler ein: Das Urteil ist gefallen

Magdeburg/Salzwedel - Im November 2020 stach eine damals 15-Jährige mit einem Messer auf einen Mitschüler ein und verletzte ihn schwer. Jetzt hat das Landgericht Magdeburg ein Urteil gefällt.

Im Fall einer 16-Jährigen, die ihren Mitschüler mit einem Messer angegriffen hatte, ist nun das Urteil gefällt worden. (Symbolbild)
Im Fall einer 16-Jährigen, die ihren Mitschüler mit einem Messer angegriffen hatte, ist nun das Urteil gefällt worden. (Symbolbild)  © 123rf/rclassenlayouts

Der Prozess hatte am 31. Mai begonnen. Die mittlerweile 16-Jährige war der schweren Körperverletzung angeklagt, teilte das Landgericht Magdeburg in einer Pressemeldung mit.

Sie hatte am 23. November 2020 mit einem Messer ihrem damals 14-jährigen Mitschüler in den Rücken gestochen.

Ursprünglich wurde sie am 2. Juni 2021 von der Jugendstrafkammer des Landgerichts Stendal im Fall des versuchten Mordes verurteilt, wogegen die Verteidigung jedoch Revision einlegte.

Prozessbeginn: 42-Jähriger soll mit Küchenmesser auf Ex-Frau eingestochen haben
Gerichtsprozesse Sachsen-Anhalt Prozessbeginn: 42-Jähriger soll mit Küchenmesser auf Ex-Frau eingestochen haben

Am vergangenen Dienstag war die mutmaßliche Täterin dann in Magdeburg zu einer Jugendstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Außerdem wurde die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Der Vater der Angeklagten legte auch gegen dieses Urteil Revision ein. Somit wird sich das Landgericht wohl erneut mit dem Fall befassen müssen.

Da die Angeklagte zum Tatzeitpunkt minderjährig war, fand die gesamte Hauptverhandlung ohne Beisein der Öffentlichkeit statt.

Titelfoto: 123rf/rclassenlayouts

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Sachsen-Anhalt: