Beziehungsdrama: Wieder Bewährung für den Frauenschläger

Görlitz - Er hat sie mehrfach geschlagen, aber töten wollte Felix H. (27) seine damalige Freundin Jenny Z. (23) nicht. Wegen gefährlicher Körperverletzung in sechs Fällen wurde der Weißwasseraner am Landgericht Görlitz trotzdem verurteilt.

Felix H. (27) musste sich am Landgericht Görlitz verantworten.
Felix H. (27) musste sich am Landgericht Görlitz verantworten.  © LausitzNews/Jens Kaczmarek

Felix hatte zugegeben, Jenny zwischen 2017 und 2019 immer wieder attackiert zu haben. Am Ende würgte er die Frau so massiv, dass sie in Notwehr zum Messer griff und auf ihn einstach.

An jenem Tag habe Jenny allein einkaufen gehen wollen, weshalb Felix total ausrastete. Er war deshalb wegen versuchten Totschlags angeklagt.

Laut psychiatrischem Gutachter lief dieses bizarre "Familienleben" immer gleich ab: Er schlug zu, sie zeigte ihn an, er entschuldigte sich. Alles begann von vorn.

Obduktion der Bunker-Leiche bestätigt: 26-Jährige aus Oranienburg wurde getötet!
Mord Obduktion der Bunker-Leiche bestätigt: 26-Jährige aus Oranienburg wurde getötet!

Zwar sah die Kammer keine Tötungsabsicht des Angeklagten, wohl aber den Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung in sechs Fällen als erwiesen.

Aus formalen Gründen mussten zwei Urteile verhängt werden: zweimal je 18 Monate auf Bewährung.

Titelfoto: LausitzNews/Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Sachsen: