Nach 25 Jahren! Staatsanwaltschaft erhebt Mord-Anklage

Stuttgart - 25 Jahre nach der tödlichen Attacke auf eine 35-Jährige in Sindelfingen hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben.

Die Staatsanwaltschaft hat nach einem Vierteljahrhundert Anklage erhoben.
Die Staatsanwaltschaft hat nach einem Vierteljahrhundert Anklage erhoben.  © Bernd Weißbrod dpa

 Dem 70-Jährigen wird Mord vorgeworfen, wie die Behörde am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Er soll die Frau am 14. Juli 1995 durch Stiche in den Oberkörper getötet haben. Sie war ihm demnach bis zu diesem Zeitpunkt völlig unbekannt.

Der Beschuldigte war laut Staatsanwaltschaft bereits 1995 im Visier der Ermittler. Zeugen hatten sein Auto in der Nähe des Tatorts gesehen. 

Ein Tatverdacht habe sich jedoch nicht begründen lassen. Die damals gegründete Sonderkommission ermittelte erfolglos.

Da Mord nicht verjährt, werden sogenannte "Cold Cases" aber auch nach einem vorläufigen Abschluss der Ermittlungen regelmäßig in den Blick genommen. 

2018 wurde bei einer solchen Überprüfung eine damals am Körper des Opfers gesicherte DNA-Spur im Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamts erneut untersucht. Das Ergebnis verwies auf den 70-Jährigen, der damals im Kreis Böblingen wohnte.

Der Verdächtige war Mitte Februar in einer Schrebergartensiedlung in Hamburg festgenommen worden. In der Hansestadt hatte er wegen eines Tötungsdelikts und einer Erpressung zwischenzeitlich auch eine mehrjährige Haftstrafe verbüßt. 

Titelfoto: Bernd Weißbrod dpa

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0