Mallorca: Gesuchter Mann aus Hamburg bei seiner Flucht festgenommen

Palma (Spanien) - Ein Deutscher ist auf der beliebten Ferieninsel Mallorca aufgrund eines von der Hamburger Justiz ausgestellten internationalen Haftbefehls festgenommen worden.

Die spanische Polizei griff am Samstag zu und nahm den Hamburger fest. (Symbolbild)
Die spanische Polizei griff am Samstag zu und nahm den Hamburger fest. (Symbolbild)  © 123RF/pureshot

Der Gesuchte habe sich in einem Landhaus in Sóller versteckt und sei am Samstag festgenommen worden, als er die Insel auf dem Seeweg verlassen wollte, wie die Mallorca Zeitung am Montag unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Dem 50-Jährigen werde in Deutschland Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie Waffen- und Drogenschmuggel vorgeworfen.

Ihm drohten deshalb bis zu 15 Jahre Haft.

Jugendliche klauen 2600 Rinder, töten 33 Menschen und verletzen 27 weitere
Überfall Jugendliche klauen 2600 Rinder, töten 33 Menschen und verletzen 27 weitere

Bei seiner Festnahme am Samstag habe er 4000 Euro in bar, drei Handys und einen tragbaren Router dabeigehabt.

Zuvor fanden Ermittler der Zeitung zufolge bereits militärische Waffen, fünf Kilo Kokain, über 80 Kilo Amphetamine und 150.000 Euro.

Er konnte durch entschlüsselte EncroChat-Handydaten aufgespürt werden.

Titelfoto: 123RF/pureshot

Mehr zum Thema Justiz Hamburg: