25-Jähriger rammt Lebensgefährtin Messer in den Bauch und landet im Gefängnis

Hildburghausen - Am Montag verletzte ein 25-Jähriger seine Partnerin lebensgefährlich mit einem Messer. Nun sitzt er in Untersuchungshaft. 

Ein Mann in Handschellen mit den Händen auf dem Rücken (Symbolbild).
Ein Mann in Handschellen mit den Händen auf dem Rücken (Symbolbild).  © 123rf/Brian Jackson

Der Richter verkündete am Dienstag den Haftbefehl und ordnete den sofortigen Vollzug an. Daraufhin wurde der Beschuldigte in ein Gefängnis gebracht, teilte die Polizei mit.

Ihm wird vorgeworfen, am Montag seiner Partnerin ein Messer in den Bauch gerammt zu haben (TAG24 berichtete). Vorausgegangen war nach Angaben der Beamten ein Streit des Paares. 

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen dauern zunächst weiter an, heißt es.

Unmittelbar nach der Tat hatte die Kriminalpolizei Suhl Ermittlungen wegen versuchten Totschlages eingeleitet.

Titelfoto: 123rf/Brian Jackson

Mehr zum Thema Justiz Thüringen: