Er tickte mitten auf dem Kölner Neumarkt: Polizei nimmt Drogendealer fest

Köln - Am Sonntag hat die Polizei in Köln dank Videoüberwachung einen Drogendealer (30) auf dem Neumarkt festgenommen. Die Beamten stellten Drogen, Geld und eine Waffe sicher.

Blick auf den Kölner Neumarkt. Die Polizei hat dort am Sonntagnachmittag einen Dealer (30) festgenommen, der Drogen an Abhängige verkauft hatte.
Blick auf den Kölner Neumarkt. Die Polizei hat dort am Sonntagnachmittag einen Dealer (30) festgenommen, der Drogen an Abhängige verkauft hatte.  © TAG24

Wie ein Sprecher der Polizei angab, war der 30-Jährige am Sonntagnachmittag einem Videobeobachter im Polizeipräsidium aufgefallen, als er gegen 16.30 Uhr auf dem Kölner Neumarkt Bargeld von Abhängigen einkassierte.

Weil den Polizisten eine detaillierte Beschreibung des Mannes vorlag, dauerte es nicht lange, bis sie ihn vor Ort ausfindig gemacht hatten.

Bei einer Durchsuchung des Dealers fanden die Beamten neben mehreren Gramm Kokain auch eine Feinwaage, sowie Bargeld und ein Messer. Alles wurde beschlagnahmt und der 30-Jährige vorläufig festgenommen, hieß es.

Bachpinkler zeigt Hitlergruß: Jetzt wird’s teuer für den Puller-Nazi!
Gerichtsprozesse Dresden Bachpinkler zeigt Hitlergruß: Jetzt wird’s teuer für den Puller-Nazi!

In der Wohnung des polizeibekannten Kölners stellten die Beamten außerdem weitere 38 Gramm Kokain sicher.

Der Mann soll noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden, wie der Sprecher abschließend mitteilte.

Kölner Neumarkt ist bekannter Treffpunkt der Drogenszene

Der Neumarkt ist in Köln bekannter Treffpunkt der lokalen Drogenszene. Um dem Drogenhandel und -Konsum Einhalt zu gebieten, ist der Platz 2019 mit Videokameras ausgestattet worden.

In der Nähe des Neumarkts sind 2020 außerdem Konsumräume eingerichtet worden, dennoch ist die Drogenszene täglich auf dem Platz präsent.

Titelfoto: TAG24

Mehr zum Thema Justiz Köln: