Er war tagelang auf freiem Fuß: Aus JVA getürmter Häftling stellt sich der Polizei

Köln/Castrop-Rauxel - Ein aus der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel geflohener Gefangener (27) hat sich in Köln der Polizei gestellt.

In Köln hat sich ein aus der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel geflohener Häftling (27) der Polizei gestellt. (Symbolbild)
In Köln hat sich ein aus der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel geflohener Häftling (27) der Polizei gestellt. (Symbolbild)  © Bundespolizei Sankt Augustin

Der 27-jährige Bulgare habe sich in der Nacht zum Dienstag gegen 0.10 Uhr bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof gemeldet und angegeben, aus der JVA getürmt zu sein, teilten die Beamten am Mittwoch mit.

Die Polizisten hätten daraufhin die Personalien überprüft und festgestellt, dass der Mann wegen schwerer Eigentumsdelikte noch eine Restfreiheitsstrafe von über 200 Tagen zu verbüßen habe.

Zudem soll ein weiterer Haftbefehl gegen den Mehrfachtäter vorgelegen haben.

Sie prügelten Hotelier Rainer R. (†58) zu Tode: Jetzt ist das Urteil gefallen!
Gerichtsprozesse Sachsen-Anhalt Sie prügelten Hotelier Rainer R. (†58) zu Tode: Jetzt ist das Urteil gefallen!

Die Beamten verhafteten ihn. Wie der 27-Jährige Tage zuvor aus der JVA entwischen konnte, war zunächst unklar.

Nach Angaben der JVA Castrop-Rauxel kommt er nun voraussichtlich in ein anderes Gefängnis.

Titelfoto: Bundespolizei Sankt Augustin

Mehr zum Thema Justiz Köln: