Junger Mann nach gewaltsamem Tod an Halloween identifiziert: Er war nur zu Besuch

Köln - Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes in Köln-Bickendorf ist die Identität des Opfers geklärt.

Ermittler der Polizei sicherten am Tatort am Kölner Rochusplatz die Spuren, nachdem dort ein junger Mann (25) tödlich verletzt worden war.
Ermittler der Polizei sicherten am Tatort am Kölner Rochusplatz die Spuren, nachdem dort ein junger Mann (25) tödlich verletzt worden war.  © Vincent Kempf

Bei dem Toten handle es sich um einen 25 Jahre alten albanischen Staatsangehörigen, der zu Besuch bei einer Angehörigen in Köln gewesen sei, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Nach dem Ergebnis der Obduktion sei er "unter Verwendung eines spitzen Gegenstands" getötet worden. Näheres könne wegen der laufenden Ermittlungen noch nicht mitgeteilt werden.

Der Mann war in der Nacht zu Montag auf dem Rochusplatz in Köln-Bickendorf angegriffen und tödlich verletzt worden. Passanten hatten ihn nach Angaben der Ermittler gegen 5.15 Uhr stark blutend auf einem Gehweg gefunden.

Nach ersten Erkenntnissen soll es zuvor eine Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und einem etwa 20 Jahre alten Mann gegeben haben, wie die Polizei am Montag mitgeteilt hatte.

Titelfoto: Vincent Kempf

Mehr zum Thema Justiz Köln: