Bombendrohung im Amtsgericht Leipzig! Gebäude muss geräumt werden

Leipzig - Eine anonyme Anruferin gab am Mittwochmorgen um 9.15 Uhr dem Ordnungsamt den Hinweis, dass sich im Amtsgericht Leipzig eine Bombe befinden soll.

Spürhunde durchsuchten am Mittwochvormittag das Amtsgericht in Leipzig. Laut einer anonymen Anruferin war dort eine Bombe versteckt gewesen.
Spürhunde durchsuchten am Mittwochvormittag das Amtsgericht in Leipzig. Laut einer anonymen Anruferin war dort eine Bombe versteckt gewesen.  © Ralf Seegers

Wie die Polizei berichtete, nahmen die Mitarbeiter des Ordnungsamts die Nachricht der Anruferin ernst und alarmierten den Notruf.

Die Polizei entschied, das Gebäude sofort zu räumen - im Anschluss wurde das Justizgebäude und dessen Außenbereich mithilfe von Sprengstoffsuchhunden durchsucht.

Eine Bombe konnte nicht aufgefunden werden.

Gegen 13.15 Uhr wurde das Amtsgericht dann wieder für den laufenden Betrieb freigegeben.

Die Polizei ermittelt wegen der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

Titelfoto: Ralf Seegers

Mehr zum Thema Justiz Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0