18-Jähriger soll Mädchen (6) mit Blumen gelockt und sexuell missbraucht haben

Ferdinandshof - Schockierendes Verbrechen in Mecklenburg-Vorpommern. Dort wurde ein Mädchen der Polizei zufolge von einem 18-jährigen Deutschen schwer sexuell missbraucht.

Die Polizei fand den Tatverdächtigen und das Mädchen, die sich vom Sehen schon kannten im Rahmen einer großangelegten Suchaktion. (Symbolbild)
Die Polizei fand den Tatverdächtigen und das Mädchen, die sich vom Sehen schon kannten im Rahmen einer großangelegten Suchaktion. (Symbolbild)  © Montage: DPA/ Daniel Karmann / DPA / Frank Rumpenhorst

Der junge Tatverdächtige soll das im Wohnumfeld spielende Kind angesprochen und mit Blumen gelockt haben. Schließlich missbrauchte er sie auf einer Wiese.

Geradezu heldenhaft reagierte ein Spielkamerad des Mädchens, der ihrem Vater Bescheid sagte, dass die 6-Jährige mit dem Mann mitgegangen war.

Der Vater informierte schließlich die Polizei, die mit  einer großangelegten Suchaktion nach etwa einer Stunde den Tatverdächtigen und das Mädchen nahe der Bahnhofsstraße feststellte.

Beide kannten sich vermutlich vom Sehen. Eine Haftrichterin erließ Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen, der nun in U-Haft sitzt.

Titelfoto: Montage: DPA/ Daniel Karmann / DPA / Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0