Epstein-Skandal: Wollte Ghislaine Maxwell minderjährige Paris Hilton für Sexspiele?

New York - Eine neue Dokumentation enthüllt bizarre Neuigkeiten im Fall des verstorbenen Unternehmers und Pädophilen Jeffrey Epstein (†66).

Das US-Model Paris Hilton (39).
Das US-Model Paris Hilton (39).  © Charles Sykes/Invision/ AP/dpa

Im vierten Teil der Doku "Surviving Jeffrey Epstein", die an diesem Wochenende beim US-Sender Lifetime zu sehen war, behauptete Christopher Mason, ein früherer Bekannter von Ghislaine Maxwell (58), dass die ehemalige Epstein-Geliebte auch Interesse an dem damals minderjährigen It-Girl Paris Hilton (39) hatte.

Während einer Party soll Maxwell einem Freund von Mason ihre Vorliebe für Hilton bekundet und gesagt haben: "Oh mein Gott, wer ist das? Sieh dir dieses hübsche, junge Teenager-Mädchen an".

Dann habe die Geschäftsfrau gefragt: "Kennst du sie?" Und: "Gott, sie wäre perfekt für Jeffrey. Kannst du uns einander vorstellen?"

Der Dokumentarfilm zeigte auch ein Foto von Paris Hilton, Donald Trump (74) und Maxwell bei einer Modenschau im September 2000. Hilton war 19 Jahre alt, als das Bild aufgenommen wurde, berichtet "Daily Mail".

Ghislaine Maxwell (58) wird vorgeworfen, dem Unternehmer Jeffrey Epstein (†66) Minderjährige für Sexualverbrechen beschafft zu haben.
Ghislaine Maxwell (58) wird vorgeworfen, dem Unternehmer Jeffrey Epstein (†66) Minderjährige für Sexualverbrechen beschafft zu haben.  © Dominique Mollard/AP/dpa

Ghislaine Maxwell wurde im Juli verhaftet, weil sie offenbar jahrelang zusammen mit Jeffrey Epstein Minderjährige sexuell missbrauchte. Sie streitet alle Vorwürfe ab. 

Titelfoto: Dominique Mollard/AP/dpa, Charles Sykes/Invision/ AP/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0