Mehrmals Penis in der Öffentlichkeit gezeigt: 32-Jähriger muss in Haft

Heidelberg - Nach mehreren Sex-Attacken sitzt ein 32 Jahre alter Deutscher in U-Haft.

Die Polizei sucht nun Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nun Zeugen. (Symbolbild)  © Silas Stein/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei berichten, ist der Mann dringend verdächtig, "mehrere exhibitionistische Handlungen sowie eine Körperverletzung begangen zu haben". 

Der Mann soll am vergangenen Donnerstag gegen 18.40 Uhr mit heruntergelassener Hose an der Einfahrt zum Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Brückenstraße gestanden haben. 

Dabei habe er an seinem Penis manipuliert, was von einer Passantin beobachtet wurde. 

Am Folgetag gegen 16 Uhr soll sich der 32-Jährige am Vorplatz eines Supermarkts und eines Restaurants in der Galileistraße von hinten einer Frau genähert haben, die gerade vor ihrem Fahrrad kniete. 

Auch hier hatte er die Hose heruntergelassen und sein Geschlechtsteil war entblößt.

Bauarbeiter eilte zu Hilfe

"Kurz darauf soll er eine junge Frau an der gleichen Örtlichkeit von hinten am Nacken gepackt und nach hinten gerissen haben", heißt es weiter. "Hierdurch erlitt die Frau Schmerzen im Nackenbereich."

Der 32-Jährige sitzt nun im Gefängnis. Die Ermittlungen dauern an. Die Kripo sucht sowohl die geschädigte Frau, die vor ihrem Fahrrad kniete, als auch Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Tatablauf geben können.

Insbesondere wird ein dort tätiger Bauarbeiter gesucht, der der Geschädigten zu Hilfe kam und lautstark auf den Tatverdächtigen zugelaufen ist.

Die Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg unter der Rufnummer 0621/174-4444 zu melden.

Titelfoto: Silas Stein/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0