Hilfe für Opfer von Missbrauch: Verein zur Umwidmung der Kirchensteuer wird gegründet

Köln - Zur Umwidmung der Kirchensteuer soll an diesem Montagabend in Köln der Verein "Umsteuern! Robin Sisterhood" gegründet werden.

Zur Umwidmung der Kirchensteuer soll am Montag in Köln der Verein "Umsteuern! Robin Sisterhood" gegründet werden. (Symbolfoto)
Zur Umwidmung der Kirchensteuer soll am Montag in Köln der Verein "Umsteuern! Robin Sisterhood" gegründet werden. (Symbolfoto)  © Bernd Thissen dpa

"Wir wollen Leute, die jetzt massenweise aus der Kirche austreten, dazu animieren, das Geld nicht einfach versacken zu lassen, sondern konkret zu spenden", sagte Mitbegründerin Maria Mesrian (46) von der Reformbewegung Maria 2.0 am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Der Verein richte sich aber auch an Menschen, die noch Mitglied in der Kirche seien und zusätzlich für einen guten Zweck spenden wollten.

Der Verein wird unter anderem von Carolin Kebekus (41) unterstützt. "Ich bin vor Jahren aus der Kirche ausgetreten, finde es aber wichtig, Menschen zu unterstützen, die Gewalt- und Diskriminierungserfahrungen machen mussten", sagte die Komikerin.

Teenager (17) zieht 15-Jährige ins Meer und vergewaltigt sie
Missbrauch Teenager (17) zieht 15-Jährige ins Meer und vergewaltigt sie

Der Verein will unter anderem Selbsthilfegruppen gewaltbetroffener Menschen helfen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung von Frauen- und Kinderschutz-Häusern.

Allein in Köln seien im vergangenen Jahr 370 Frauen, die um Aufnahme in ein Frauenhaus gebeten hätten, abgewiesen worden, da nur 45 Plätze zur Verfügung stünden, sagte Mesrian.

Über die Vereinsgründung hatte zunächst der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet.

Titelfoto: Bernd Thissen dpa

Mehr zum Thema Missbrauch: