Hund mit schweren Verletzungen gefunden: Tierarzt äußert grausamen Verdacht

Merritt Island (Florida) - Was für eine Schande! Der Sheriff von Brevard County im US-Staat Florida hat sich am Dienstag auf der Facebook-Seite seiner Behörde an die Öffentlichkeit gewandt und um Hilfe gebeten. Grund ist ein schwerverletzter Hund

Der Sheriff von Brevard County, Wayne Ivey, zeigte sich bestürzt.
Der Sheriff von Brevard County, Wayne Ivey, zeigte sich bestürzt.  © Facebook/Screenshot/Brevard County Sheriff's Office, Florida

Der Vierbeiner wurde in Merritt Island in einem Carport (einem Unterstellplatz für Autos) gefunden. Dort versteckte sich das arme Tier, das mit Wunden übersät war, berichtet aktuell die News-Seite "FOX35 Orlando".

Sofort wurde der Hund in ein Tierkrankenhaus nach Viera gebracht, wo einer der Tierärzte einen grausamen Verdacht äußerte: Die zahlreichen Wunden des Rüden deuteten darauf hin, dass er als sogenannter Köderhund hatte "dienen" müssen.

Köderhunde werden dazu missbraucht, Kampfhunde zu trainieren. Hierbei werden sie ohne jeglichen Schutz in den Ring mit einem oder mehreren Kampfhunden gestellt, damit diese an ihnen "trainieren" können.

Für diese Art von "Job" werden gezielt schwächere Vierbeiner gewählt, die im Ring keine Chance gegen die aggressiveren und stärkeren Kampfhunde haben. 

Sheriff Wayne Ivey will Täter im Gefängnis sehen!

Der Sheriff von Brevard County, Wayne Ivey, zeigte sich in dem Video, das er live auf Facebook streamte, sehr bestürzt. 

"Das ist absolut schrecklich! Das ist schrecklich!" so Ivey. "Ihr wisst, wie ich zu Tierquälerei stehe. Ich frage absolut jeden, der weiß, wer das diesem Hund angetan hat. Bitte lasst es uns wissen. Ich möchte sie [die Täter] persönlich holen, sie schnappen und ins Gefängnis bringen."

Das Echo auf Iveys Video fiel gewaltig aus. In weniger als 18 Stunden sahen sich den Clip fast eine Viertelmillion Menschen an, über 5500 mal wurde er geteilt.

In Hunderten Kommentaren äußerten sich die Facebook-User zu dem Vorfall. Viele von ihnen hatten Mitleid mit dem Hund, andere lobten den Einsatz des Sheriffs. 

Der will nun vor allen Dingen Ergebnisse sehen. Bleibt Wayne Ivey zu wünschen, dass er die Täter schnappen wird. 

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Brevard County Sheriff's Office, Florida

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0