Influencerin teilt Clip von Gruppen-Vergewaltigung eines Mädchens: Was ihr jetzt droht, ist heftig!

Mexiko-Stadt (Mexiko) - Diese Frau ist in ihrem Heimatland Mexiko eine echte Influencer-Größe!

Yoss Hoffman (30) alias YosStop auf einem Insta-Selfie.
Yoss Hoffman (30) alias YosStop auf einem Insta-Selfie.  © Instagram/Screenshot/justyoss

8,77 Millionen Abonnenten hat Yoss Hoffman (30) alias YosStop auf ihrem YouTube-Kanal, rund 7 Millionen auf Instagram.

Entsprechend heftig schlug die Bombe ein, als die Influencerin vor ein paar Monaten in einem ihrer Videos Teile einer Gruppenvergewaltigung aus dem Jahr 2018 zeigte.

In dem mittlerweile wieder gelöschten Clip konnte man Hoffmann ihr Handy in die Kamera halten sehen, auf dem die Vergewaltigung eines 16 Jahre alten Mädchens zu sehen war.

Taxifahrer vergewaltigt Mädchen (14) mit seinen Kollegen: Vierzehn Festnahmen!
Missbrauch Taxifahrer vergewaltigt Mädchen (14) mit seinen Kollegen: Vierzehn Festnahmen!

Vier Männer vergingen sich in dem schrecklichen Video an der Minderjährigen, berichtet aktuell Daily Star.

Laut dem Blatt soll sich Hoffmann in ihrem YouTube-Clip mehr als abfällig über das Opfer geäußert haben. Die Mexikanerin wird unter anderem mit folgenden Worten zitiert: " (...) Dann wurde diese Frau total bekannt, weil sie so eine Schlampe war."

Aufgrund der Verbreitung von Kinderpornografie wurde die 30-Jährige zwischenzeitlich in Mexiko-Stadt festgenommen. Was ihr jetzt droht, ist heftig!

Yoss Hoffman wehrt sich gegen Anschuldigungen

Yoss Hoffman hält ihren Daumen hoch. Gut möglich, dass ein Richter seinen bald nach unten drehen wird...
Yoss Hoffman hält ihren Daumen hoch. Gut möglich, dass ein Richter seinen bald nach unten drehen wird...  © Instagram/Screenshot/justyoss

Demnach könnte Hoffmann bis zu 14 Jahre lang in den Knast wandern.

Grund: Das Opfer des sexuellen Missbrauchs reichte Anfang 2021 eine Anzeige wegen Gruppenvergewaltigung gegen die vier Männer - UND die Influencerin ein.

Letztere sei schließlich im Besitz des Bildmaterials und habe es weiterverbreitet. Das Missbrauchsopfer sei in Therapie seit der Clip im Internet und später sogar auf Pornoseiten weiterverbreitet wurde.

Pfarrer aus Kölner Erzbistum missbrauchte seine Nichten: Erzbischof soll gegen ihn aussagen
Missbrauch Pfarrer aus Kölner Erzbistum missbrauchte seine Nichten: Erzbischof soll gegen ihn aussagen

Yoss Hoffman hat sich seit den Anschuldigungen auf ihren Kanälen gewehrt, schrieb dort unter anderem: "Sie haben versucht, mich in eine Straftat zu verwickeln, die ich nie begangen habe. Aber ich vertraue voll und ganz auf die Wahrheit und den gesunden Menschenverstand (...)."

Ihren gesunden Menschenverstand hätte die Beschuldigte vielleicht besser selbst einschalten sollen, bevor sie das Missbrauchs-Video auf ihrem YouTube-Kanal zeigte.

Das Teilen und Weiterleiten von Kinderpornografie ist schließlich in jedem Fall strafbar - auch in Deutschland!

Titelfoto: Instagram/Screenshots/justyoss

Mehr zum Thema Missbrauch: