Sohn hat immer wieder Sex mit seiner Mutter: Doch es wird noch krasser!

USA - Was für ein Schock für diese Ehefrau!

Der Mann hatte nicht nur Sex mit seiner Mutter (Symbolbild).
Der Mann hatte nicht nur Sex mit seiner Mutter (Symbolbild).  © 123RF/menuha

Unter dem Pseudonym "All In The Family" (Alles in der Familie) wendete sich die Dame an das in den USA seit Jahrzehnten bekannte Ratgeber-Format "Dear Abby". Darin schreiben Leser Briefe an "Abigail Van Buren", die ihnen dann einen Rat gibt.

Am 6. Januar erschien dort besagter Leserbrief und der hatte es wirklich in sich. Darin schrieb die erschütterte Ehefrau, dass ihr Mann nicht nur jahrelang Sex mit seiner Mutter gehabt habe, sondern außerdem mit all seinen Schwestern!

In seiner Jugend und bis in seine frühen 20er Jahre sei der Gatte der Ratsuchenden sexuell extrem aktiv in seiner Familie gewesen, habe immer und immer wieder Inzest begangen!

Mann filmt Vergewaltigung seiner Freundin (15) und tritt Lawine los: 28 Festnahmen!
Missbrauch Mann filmt Vergewaltigung seiner Freundin (15) und tritt Lawine los: 28 Festnahmen!

Die Gattin schrieb: "Als mein Mann und ich zum ersten Mal verheiratet waren, hatte ich keine Ahnung, warum seine Mutter und seine Schwestern so feindselig waren. Als sie anfingen, unsere Kinder genauso zu behandeln, ging mein Mann schließlich auf das Problem ein."

Sie seien letzten Endes aus seiner Heimatstadt weggezogen und er habe ihr die schockierende Wahrheit gebeichtet.

"Abigail Van Buren" gibt Rat

Laut Metro ist unklar, ob der offenbar aus den USA stammende Mann jünger oder älter als seine Schwestern war und ob er minderjährig war, als die inzestuösen Beziehungen stattfanden.

Seine Gattin schrieb: "Nach langjähriger Entfremdung hat er nun wieder begonnen, mit seiner Mutter und seinen Schwestern zu sprechen. Seine Mutter ist jetzt in den 70ern."

Und weiter: "Es bricht mir das Herz, dass er mit Leuten spricht, mit denen er Sex hatte, aber er sagt, dass es in Ordnung ist, weil sie 'Familie' sind. Meiner Meinung nach, sollte er nichts mit ihnen zu tun haben. Bitte sagen Sie mir, wie ich mit diesen Dingen umgehen soll."

"Abigail Van Buren" selbst, gibt es nicht wirklich. Es ist ebenfalls ein Pseudonym. Wer derzeit die Antworten schreibt, ist unklar.

In der Kolumne, die zurzeit bei UExpress erscheint, lautete der Rat wie folgt: "Sie können nicht kontrollieren, was ein anderer Erwachsener tut. Ich sympathisiere mit Ihren Gefühlen und stimme zu, dass die familiäre Situation Ihres Mannes mehr als unnatürlich war."

Und weiter: "Nach dem, was Sie geschrieben haben, habe ich jedoch den Eindruck, dass Sie genauso verärgert wären, wenn er mit Ex-Freundinnen sprechen würde. Wenn Ihr Mann mit seinen Verwandten sprechen möchte, wird er dies tun, unabhängig davon, ob Sie es als bedrohlich empfinden oder nicht. Meine Frage an Sie wäre, sind Sie bereit, es zu tolerieren?"

Diese Antwort muss die Ehefrau nun für sich selbst finden.

Titelfoto: 123RF/menuha

Mehr zum Thema Missbrauch: