Nach Missbrauch von Elfjähriger im Hausflur: Beschuldigter sitzt in Untersuchungshaft

Krefeld – Nach dem sexuellen Missbrauch eines elfjährigen Mädchens in Krefeld hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hatten seit Freitag öffentlich mit Fotos nach dem Mann gefahndet.

Die Polizei fahndete seit Freitag öffentlich nach dem 51-Jährigen. Zeugen hatten sich demnach bei den Einsatzkräften gemeldet.
Die Polizei fahndete seit Freitag öffentlich nach dem 51-Jährigen. Zeugen hatten sich demnach bei den Einsatzkräften gemeldet.  © 123RF/Heiko Kueverling

Die Beamten fassten den 51 Jahre alten Mann aus Moers in der Wohnung eines Angehörigen in Krefeld, wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte.

Mehrere Zeugen hatten sich demnach bei der Polizei gemeldet. Der 51-Jährige ist den Angaben nach polizeibekannt.

Er sei im Programm für rückfallgefährdete Sexualstraftäter der Polizei des Landes NRW (KURS NRW) registriert, hieß es.

Sexueller Missbrauch und brutale Gewalt: Kinder in zwei Heimen jahrzehntelang misshandelt
Missbrauch Sexueller Missbrauch und brutale Gewalt: Kinder in zwei Heimen jahrzehntelang misshandelt

Der Tatverdächtige soll am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld einem Haftrichter vorgeführt werden.

Vorherigen Angaben zufolge soll der Mann das Mädchen am vergangenen Wochenende in der Krefelder Innenstadt verfolgt haben.

Unter einem Vorwand sei er ihr am 17. Juli gegen 20.50 Uhr in einen Hausflur gefolgt und habe sie in "schamverletzender Weise" berührt, hieß es. Anschließend sei er geflüchtet.

Update, 13.49 Uhr: Beschuldigter sitzt in Untersuchungshaft

Der 51-jährige Beschuldigte wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld beim Amtsgericht Krefeld vorgeführt.

Wie die Polizei mitteilte, kam es zu einem Haftbefehl gegen den Mann. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Missbrauch: