Kunstlehrerin grapscht Schülerin (12) im Unterricht an den Po

Wisconsin (USA) - Eine Kunstlehrerin aus dem US-Bundesstaat Wisconsin hat sich gehörig vergriffen. Damit ist jedoch nicht der Tonfall gemeint. Christy Mathis (50) begrapschte eine 12 Jahre alte Schülerin im Klassenzimmer am Po.

Christy Mathis (50) wurde nach einem sexuellen Übergriff verhaftet. Ihre Anhörung findet am 23. April statt.
Christy Mathis (50) wurde nach einem sexuellen Übergriff verhaftet. Ihre Anhörung findet am 23. April statt.  © MARATHON COUNTY JAIL

Die Pädagogin arbeitete bis zum 25. März an der Mosinee Middle School im gleichnamigen Ort und soll laut People.com das Kind mit ihrer Hand am Rücken berührt haben und dann weiter nach unten geglitten sein, bis sie den Hintern des Mädchens in der Hand hatte, heißt es in einer eidesstattlichen Erklärung.

Laut Aussage von Hannah Boeck, Bezirksstaatsanwältin von Marathon County sollen die anderen Schüler den Vorfall bestätigt haben.

Das Opfer selbst soll die Mitschüler gefragt haben, ob dies gerade wirklich geschehen sei.

Wegen des sexuellen Übergriffs wurde die US-Amerikanerin beurlaubt und verhaftet. Bis am 23. April eine Anhörung ansteht, kommt die Frau allerdings wieder auf freien Fuß.

Mathis, die seit 25 Jahren in der Gegend ein Haus besitzen soll und Mutter von zwei Kindern sei, soll bereits mehr als 20 Jahre lang als Lehrerin an der Schule unterrichtet haben.

Titelfoto: MARATHON COUNTY JAIL

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0