13-Jährige von Männern in Waldstück gezerrt! Wer hat etwas beobachtet?

Norderstedt - Die Polizei sucht nach Zeugen einer sexuellen Nötigung, die sich bereits Ende Dezember in Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein) abgespielt haben soll.

In einem Waldstück wurde das Mädchen belästigt.
In einem Waldstück wurde das Mädchen belästigt.  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Zwei Männer sollen am 20. Dezember gegen 16 Uhr zunächst eine 13-Jährige in der Straße "Am Bahnbogen" angesprochen haben, die in Richtung Hamburger Straße unterwegs war.

Die Unbekannten sollen die Schülerin dann in ein Waldstück in unmittelbarer Nähe des dortigen Schnellrestaurants gezerrt und sexuell belästigt haben.

Erst als sich zwei Spaziergänger mit Hund näherten, gelang dem Mädchen die Flucht. Die Täter blieben jedoch unerkannt.

Eine entsprechende Strafanzeige wurde erst Anfang März bei der Polizeistation Henstedt-Ulzburg erstattet.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die Hinweise zum Tathergang oder den möglichen Tätern geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 52806-0 zu melden.

Polizei hat Täterbeschreibung veröffentlicht

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • 180 Zentimeter groß
  • südeuropäisches Erscheinungsbild.

Der erste Mann war zudem mit einer hellen Jogginghose, Turnschuhen und einer dunklen Jacke bekleidet. Er führte vermutlich eine Bauchtasche bei sich. Er hatte dunkle Haare, die oben auf dem Kopf länger waren als an den Seiten, eine breite Nase, breite Lippen und braune Augen.

Der zweite Mann war mit einer dunklen Mütze, einer blauen Jeans und einer dunklen Jacke mit Fellkragen bekleidet. Er soll eine kleine Nase und volle Lippen gehabt haben.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen übernommen. Die Ermittler bitten insbesondere die genannten Spaziergänger um Kontaktaufnahme.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0