Der Täter fragte alle nach der Uhrzeit: Mehrere Mädchen sexuell belästigt

Hamburg - Am Donnerstag hat es im Hamburger Stadtteil Groß Flottbek mehrere Fälle gegeben, bei denen ein Mann Mädchen im Alter zwischen sieben und zehn Jahren auf der Straße angesprochen und sexuelle Handlungen durchgeführt haben soll. 

Ein Schulkind geht alleine einen Weg entlang. (Symbolbild)
Ein Schulkind geht alleine einen Weg entlang. (Symbolbild)  © 123RF/tan4ikk

Die Taten ereigneten sich zwischen 13 und 19.30 Uhr an der Osdorfer Landstraße, dem Hemminstedter Weg, der Groß Flottbeker Straße, der Seestraße und am Kalkreuthweg.

Die Mädchen, die entweder alleine oder zu zweit unterwegs waren, wurden von dem Mann zunächst angesprochen und nach der Uhrzeit gefragt. 

Danach reichten die Taten nach Polizeiangaben von einer sexualisierten Ansprache über ein Anfassen der Kinder bis hin zu sexuellen Handlungen, die der Täter an sich selbst durchführte. 

Von der Fachdienststelle für Sexualdelikte konnte der Mann bislang nicht ermittelt werden. 

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung dringend um Hilfe bei der Fahndung nach dem Täter. 

Er wird folgendermaßen beschrieben: 

  • 50 bis 60 Jahre alt
  • 160 bis 175 cm groß
  • westeuropäisches Erscheinungsbild
  • heller Teint
  • kurze schwarze Haare
  • ungepflegt

Der Mann trug zum Zeitpunkt der Taten schwarze Kleidung, einen Mundschutz und hatte helle, hautfarbene Einweghandschuhe an. 

Polizei sucht Vater mit zwei Kindern

Zeugen, die Beobachtungen in dem Fall gemacht haben oder Hinweise auf die Identität des Mannes geben können, werden dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Insbesondere bitten die Ermittler auch einen Vater mit zwei Kindern, der am frühen Nachmittag im Bereich des Windmühlenwegs von dem Verdächtigen ebenfalls nach der Uhrzeit gefragt worden sein soll, sich zu melden.

Titelfoto: 123RF/tan4ikk

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0