Mann will spielendes Kind entführen, in letzter Sekunde schreitet der Vater ein!

Uralsk - Im nordkasachischen Uralsk wurde ein scheinbar Pädophiler gefilmt, wie er scham- und skrupellos ein sechsjähriges Mädchen vor einem Wohnblock anspricht und es wenige Sekunden später mitnimmt. Der Vater der Kleinen bekommt dies glücklicherweise mit und kann wohl Schlimmeres verhindern. Dann brennen ihm - verständlicherweise - die Sicherungen durch.

In diesem Instagram-Video sieht man, wie der Mann versucht, das Mädchen mitzunehmen.
In diesem Instagram-Video sieht man, wie der Mann versucht, das Mädchen mitzunehmen.  © Screenshotr/Instagram krispi_kazakhstan

Es ist wohl einer der schlimmsten Albträume, den Eltern durchleben könnten: Das eigene Kind von einem fremden Mann entführt. 

Man mag sich gar nicht ausmalen, was dem eigen Fleisch und Blut dann widerfahren könnte.

Im letzten Moment konnte der Papa eines kleinen Mädchens im nordkasachischen Ort Uralsk dies gerade noch verhindern.

Ein Mann schreitet zu dem Mädchen, welches vor einem Wohnblock mit anderen Kindern spielt und Roller fährt. Zielgerichtet läuft der Mann auf das Kind zu, streicht ihr durch das Haar und nach wenigen Sekunden schiebt er es auf dem Roller über den Gehweg in Richtung Straße.

Der Papa der Kleinen sieht das und geht den beiden entgegen. Zunächst schickt er seine Tochter weg und sucht dann kurz das Gespräch mit dem Mann, bevor er kurz darauf handgreiflich wird. 

Er schubst den Fremden über den Vorderhof, Fäuste fliegen.

Wenig später traf dann auch die Polizei ein und nahm den Mann in Gewahrsam.

Polizei ermittelt, Mann stand unter Alkoholeinfluss

"Der Mann hat versucht, das Mädchen vom Hof wegzulocken und wegzubringen", so ein Polizeisprecher gegenüber lokalen Medien.

Wie die "Sun" weiter berichtet, habe der Vater des Kindes inzwischen Anzeige gegen ihn erstattet.

Die Polizei überprüft nun, inwieweit der Mann für die möglicherweise versuchte Tat zur Rechenschaft gezogen werden kann.

"Wir untersuchen die Umstände, um zu entscheiden, ob es einen Grund für eine Anklage und Verhaftung gibt", so heißt es.

Der Mann soll zum Zeitpunkt der versuchten Tat unter Alkoholeinfluss gestanden haben. 

Titelfoto: Screenshotr/Instagram krispi_kazakhstan

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0