Missbrauch von Zwölfjährigem: Anklage gegen Priester abgelehnt

Aachen - Das Landgericht Aachen hat die Nichtzulassung einer Anklage wegen sexuellen Missbrauchs gegen einen Priester des Bistums Aachen bestätigt. 

Das Landgericht Aachen bestätigte am Dienstag die Nichtzulassung einer Anklage wegen sexuellen Missbrauchs gegen einen Priester des Bistums Aachen (Archivfoto).
Das Landgericht Aachen bestätigte am Dienstag die Nichtzulassung einer Anklage wegen sexuellen Missbrauchs gegen einen Priester des Bistums Aachen (Archivfoto).  © Marius Becker/dpa

Die sofortige Beschwerde der Staatsanwaltschaft Aachen gegen die Nichtzulassung sei verworfen worden, teilte das Landgericht am Dienstag mit. 

Es sei nicht mit hinreichender Wahrscheinlichkeit von einer Verurteilung auszugehen. Die Vorwürfe lägen zeitlich weit zurück. 

Dem Kirchenmann wird vorgeworfen, 2003 einen damals zwölfjährigen Messdiener missbraucht zu haben. Das Opfer hatte 2018 Anzeige erstattet.

Die Anklage war im November 2019 beim Amtsgericht Jülich erhoben worden. 

Das Amtsgericht hatte ein aussagepsychologisches Gutachten eingeholt und die Anklage nicht zugelassen.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0