Verheiratete Lehrerin hat mindestens dreimal Sex mit Schüler

Reedley (Kalifornien, USA) - Eine verheiratete Lehrerin sitzt nun in U-Haft, nachdem sie mindestens dreimal einen minderjährigen Schüler vergewaltigt haben soll.

Krystal Jackson (39) soll einen 14-Jährigen mehrfach missbraucht haben.
Krystal Jackson (39) soll einen 14-Jährigen mehrfach missbraucht haben.  © Fresno County Sheriff

Krystal Jackson (39) arbeitete erst seit vergangenem Jahr als Lehrerin an der Mountain View Independent School im kalifornischen Reedly.

Wie die Daily Mail schreibt, soll sich die verheiratete Frau mehrfach mit dem erst 14 Jahre alten Jungen getroffen und mit ihm mindestens dreimal geschlafen haben. Auch Oralverkehr soll es gegeben haben.

Brandon Pursell, Leiter des Fresno County Sheriff, sagte: "Das Schlimmste an der Sache ist, dass unser Opfer missbraucht wurde. Wir wissen nicht, ob es weitere Opfer gibt."

Pfarrer aus Kölner Erzbistum missbrauchte seine Nichten: Erzbischof soll gegen ihn aussagen
Missbrauch Pfarrer aus Kölner Erzbistum missbrauchte seine Nichten: Erzbischof soll gegen ihn aussagen

Die Ermittler vermuten jedoch, dass der Schüler nicht der Einzige war, mit dem Jackson Geschlechtsverkehr hatte.

Vergangenen Freitag wurde die 39-Jährige verhaftet, nachdem die Polizei einen Hinweis erhalten hatte. Sie wird gegen eine Kaution von 215.000 Dollar (umgerechnet rund 181.000 Euro) festgehalten.

Am Samstagabend sei die Frau in Gewahrsam genommen worden. Auf sie wird nun ein Prozess zukommen.

Titelfoto: Fresno County Sheriff

Mehr zum Thema Missbrauch: