Verheiratete Lehrerin vernascht Schüler bei sich daheim und im Auto

Bedford - Eine verheiratete Lehrerin hatte in den USA Sex mit mehreren Schülern. Laura Dunker (31), aus dem US-Bundesstaat Ohio stammend, gestand die Vorwürfe mittlerweile ein.

Laura Dunker (31) hatte sexuelle Begegnungen mit Schülern einer High School.
Laura Dunker (31) hatte sexuelle Begegnungen mit Schülern einer High School.  © Cuyahoga County Sheriff

Laut Daily Star hatte sie Schäferstündchen mit mindestens zwei Schuljungs, die zwischen November 2018 und Oktober 2019 stattfanden. 

Zum Geschlechtsverkehr kam es dabei bei der Pädagogin daheim und in ihrem Auto.

Im Dezember 2019 ging es dann Schlag auf Schlag. 

Am 4. Dezember bestätigten Behörden die laut gewordenen Beschuldigungen gegen die US-Amerikanerin. 

Nur einen Tag später trat Dunker als Angestellte der Bedford High School zurück.

Lange Zeit wurde Dunker auch beschuldigt, Beweise bei der Aufklärung des Missbrauchs manipuliert zu haben.

Weil die 31-Jährige mittlerweile alle Schuld auf sich geladen hat, soll die Anklage auf Manipulation der Beweismittel fallen gelassen werden.

Für den 19. November 2020 ist die Verurteilung der Lehrerin geplant. 

Titelfoto: Cuyahoga County Sheriff

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0