Vermieter vergewaltigt Frau, weil sie Mietschulden hat

Częstochowa - In der südpolnischen Stadt Częstochowa hat ein Vermieter (67) eine Frau vergewaltigt, weil die Miete für die Wohnung überfällig war. 

Der Vermieter zwang die Frau zum Geschlechtsverkehr, damit sie ihre "Schulden begleicht". (Symbolbild)
Der Vermieter zwang die Frau zum Geschlechtsverkehr, damit sie ihre "Schulden begleicht". (Symbolbild)  © 123rf.com/Artit Oubkaew

Die Polizei hat den 67-Jährigen inzwischen verhaftet, nachdem die Betroffene Anzeige erstattet hatte. Das teilte ein Sprecher am Dienstag mit.

Das Gericht in Częstochowa hat außerdem eine dreimonatige Untersuchungshaft angeordnet.

Der Mann wird beschuldigt, die Mieterin seiner Wohnung vergewaltigt zu haben. 

Er soll sie zum Sex gezwungen haben, nachdem er herausfand, dass sie kein Geld mehr für die Miete hatte und deshalb nicht bezahlen konnte, berichtet das polnische Nachrichtenportal "Interia".

Unglaublich: Er habe deshalb auch nichts Falsches an seinem Verhalten gesehen, sagte der Polizeisprecher.

Der Sprecher bestätigte: "Als er erfuhr, dass die Mieterin kein Geld hatte, nötigte er sie zum Geschlechtsverkehr."

Der Mann wird sich demnächst vor Gericht verantworten müssen. Ihm drohen bis zu zwölf Jahre Haft.

Titelfoto: 123rf.com/Artit Oubkaew

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0