Messerstecherei in Gelsenkirchen: 19-Jähriger stirbt, zwei weitere schwer verletzt

Gelsenkirchen - Eine tragische Auseinandersetzung in Gelsenkirchen-Buer führte zu einem tödlichen Ausgang.

Feuerwehrleute halten am Tatort einen Sichtschutz.
Feuerwehrleute halten am Tatort einen Sichtschutz.  © Michael Weber/Wtvnews/dpa

Wie die Polizei Gelsenkirchen mitteilt, kam es am späten Freitagabend auf der Horster Straße in Höhe der Romanusstraße zu einem Streit zwischen mehreren Personen.

Bei der Auseinandersetzung soll auch ein Messer benutzt worden sein.

Ein 19 Jahre alter gebürtiger Afghane mit Aufenthaltstitel in Deutschland lief schwer verletzt in Richtung Romanusstraße. An der Ecke Urbanusstraße brach er zusammen und starb.

Fall Gabby Petito: Todesursache ihres Freundes steht fest!
Mord Fall Gabby Petito: Todesursache ihres Freundes steht fest!

Zwei weitere Personen im Alter von 19 und 20 Jahren wurden durch Stichwunden schwer verletzt.

Zeugen alarmierten die Polizei, die daraufhin zum Parkplatz eines Discounters fuhr. Sechs Beteiligte waren jedoch bereits vom Tatort geflüchtet.

Die zwei Verletzten wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab, sicherte Spuren und richtete eine Mordkommission ein.

Gelsenkirchen: Weitere Tatverdächtige auf der Flucht

Während die Beteiligten vernommen werden, wird nach den restlichen Beteiligten gesucht. Sie sollen dunkel gekleidet gewesen sein, einer von ihnen trug eine Tarnjacke.

Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu den Beteiligten machen kann, wird gebeten, sich unter 0209/365-7112 beziehungsweise -8240 zu melden.

Die Ermittlungen der Polizeibeamten dauern an.

Titelfoto: Michael Weber/Wtvnews/dpa

Mehr zum Thema Mord: