Cousine und Tante von Stefan Mross erschossen: Jetzt spricht seine Mutter!

Salzburg - Der Schock sitzt immer noch tief: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sollen Cousine (†50) und Tante (†76) von Schlager-Star Stefan Mross (45) im österreichischen Wals-Siezenheim von einem 51-Jährigen erschossen worden sein. Nun äußert sich erstmals die Mutter von Mross.

Volksmusiker Stefan Mross (45) muss gerade eine schwere Zeit durchmachen.
Volksmusiker Stefan Mross (45) muss gerade eine schwere Zeit durchmachen.  © Patrick Seeger/dpa

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, handelte es sich bei dem Täter um den ehemaligen Partner der 50-Jährigen. Er habe sie bereits über einen längeren Zeitraum gestalkt.

Kurz vor Mitternacht geschah dann die grausame Tat: Der 51-Jährige habe den Frauen bei ihrem Einfamilienhaus aufgelauert, nach einer Auseinandersetzung eine Faustfeuerwaffe gezückt und auf beide mehrfach geschossen. Die Polizei stieß wenig später auf die Leichen im Eingangsbereich.

Nach der Bluttat wollte Stefan Mross noch nichts sagen. Mutter Stefanie (80) aber sprach mit Bild über ihre verstorbene Schwester Helga Ingrid und Nichte Helga.

Nachbarin ausgeraubt und dann erwürgt?
Mord Nachbarin ausgeraubt und dann erwürgt?

"Wir sind alle unendlich traurig und am Boden zerstört. Ich habe am Todestag noch mit meiner Schwester telefoniert", erinnert sich die 80-Jährige.

Weiter: "Wir hatten noch so lieb geredet. Ich sagte noch zu ihr: 'Pass auf Dich auf.' Meine Nichte war auch eine ganz liebe. Wir waren immer eine gute Familie."

Bei all der Trauer bleibt nur, der gesamten Familie ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit zu wünschen.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Mord: