Frau (†84) tot auf Feldweg gefunden: DNA-Abgleich erhärtet Verdacht gegen 60-Jährigen

Tangstedt - Im Fall der getöteten 84-Jährigen in Tangstedt im Kreis Stormarn hat sich der Tatverdacht gegen einen 60 Jahre alten Mann erhärtet!

Nach der Entdeckung der Leiche untersuchte die Spurensicherung den Fundort.
Nach der Entdeckung der Leiche untersuchte die Spurensicherung den Fundort.  © Florian Büh

Sowohl am Tatort als auch am Ablageort der Toten sei genetisches Material des Mannes sichergestellt worden, das die Vermutungen der Ermittler bestätige, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit.

Danach bestehe der dringende Verdacht, dass der 60-Jährige die Frau in ihrer Wohnung in Norderstedt im Kreis Segeberg getötet und ihre Leiche auf dem Feldweg in Tangstedt abgelegt habe.

Dort war sie am 17. Februar gefunden worden. Der Verdächtige tötete sich den Angaben zufolge wenige Tage später.

Frau (†40) und Hund erstochen! Sie hatten nur einen Spaziergang gemacht
Mord Frau (†40) und Hund erstochen! Sie hatten nur einen Spaziergang gemacht

Das Motiv der Tat ist den Angaben zufolge weiter unklar. Der 60-Jährige aus Hamburg war Mieter einer kleinen Werkstatt, die sich auf dem Grundstück der Rentnerin befand.

Aus Sicht der Ermittler ist der Fall damit abgeschlossen, da nach deutschem Strafrecht nicht gegen Tote ermittelt werde, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Titelfoto: Fotomontage: Polizeidirektion Bad Segeberg, Florian Büh

Mehr zum Thema Mord: