Mutter mit Duschstange und Messer getötet: Prozess gegen Tochter in Hanau beginnt

Hanau - Eine 38-Jährige, die im März ihre 79 Jahre alte Mutter in Erlensee (Main-Kinzig-Kreis) getötet haben soll, muss sich von diesem Dienstag (9 Uhr) an vor dem Hanauer Landgericht verantworten. 

Der Leichenfund in Erlensee sorgte im März für großes Aufsehen (Symbolbild).
Der Leichenfund in Erlensee sorgte im März für großes Aufsehen (Symbolbild).  © dpa/Bodo Marks

Die Staatsanwaltschaft hat die Frau wegen Totschlags angeklagt.

Nachbarn in dem Mehrfamilienhaus hatten am Abend des 11. März die Polizei alarmiert, weil Wasser aus der Wohnung der beiden Frauen floss und die 38-Jährige nackt am Eingang hockte.

Eine Streife entdeckte kurz darauf die ebenfalls unbekleidete Leiche des Opfers.

Wie die Polizei im März sagte, machte die Tochter einen "verwirrten Eindruck". Sie wurde in eine Klinik eingewiesen (TAG24 berichtete).

Die Anklage geht davon aus, dass die Tochter mit zahlreichen Faustschlägen, Fußtritten sowie mit einer Duschstange und einem Messer auf ihre Mutter losgegangen ist.

Ein Motiv für die Tat ist bislang unklar.

Das Schwurgericht hat für den Prozess fünf Verhandlungstage anberaumt.

Update, 14.27 Uhr: Angeklagte bricht bei Prozessbeginn in Tränen aus

Die Angeklagte sei ohne erkennbaren Anlass auf das Opfer losgegangen, so die Anklägerin, die kein Motiv nannte, beim Prozessbeginn.

Die 38-jährige Angeklagte brach schon vor Verlesung der Anklageschrift in Tränen aus und beteuerte, dass sie selbst den Grund für die Attacke nicht kenne.

Titelfoto: dpa/Bodo Marks

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0