Reiterhof-Besitzer erschossen: Hat die Polizei jetzt den Täter?

Quickborn - Zweieinhalb Monate nach der blutigen Gewalttat auf einem Reiterhof in Quickborn im Kreis Pinneberg hat die Polizei einen Mann festgenommen. 

Die Gewalttat auf dem Reiterhof scheint aufgeklärt zu sein. (Symbolbild)
Die Gewalttat auf dem Reiterhof scheint aufgeklärt zu sein. (Symbolbild)  © Christoph Reichwein/dpa

Der 41-Jährige stammt aus dem näheren, persönlichen Umfeld des 44-jährigen André P., wie die Polizeidirektion Itzehoe am Freitag mitteilte. 

Es bestehe dringender Tatverdacht. 

Der Mann sei am Donnerstag gegen 10.30 Uhr in Hamburg festgenommen worden. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe wurde er am Freitag einem Haftrichter am Amtsgericht Itzehoe vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der aus dem Kreis Pinneberg stammende Mann muss nun erstmals ins Gefängnis.

Weitere Angaben wurden nicht gemacht.

Eine Frau hatte den getöteten Inhaber des Reiterhofs "Eulenhof" am 29. Juni gefunden. 

Der Leichnam von André P. wies laut Obduktion eine Schusswunde auf. 

Medienberichte, nach denen der Tote mit einem Kopfschuss gefunden wurde, kommentierten die Ermittler bislang nicht. 

Auch zu möglichen Hintergründen der Tat wurden aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben gemacht.

Titelfoto: Christoph Reichwein/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0