Morphium im Frühstück? Ehefrau wegen versuchten Mordes vor Gericht

Verden - Mit einer Überdosis Morphium soll eine Frau in Loccum im Kreis Nienburg vor knapp einem Jahr versucht haben, ihren Ehemann zu töten - nun kommt die 42-Jährige vor Gericht.

Das Landgericht in Verden.
Das Landgericht in Verden.  © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Der Prozess wegen versuchten Mordes gegen die Frau beginnt am Montag im Landgericht Verden. Zum Hintergrund der Tat gab es vom Gericht zunächst keine Angaben.

Die Frau soll ihrem an Diabetes erkrankten Mann das Morphium in sein Frühstück gegeben haben.

Den Rettungsdienst soll sie nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft erst am Abend gerufen haben, als sie davon ausging, ihrem Mann sei nicht mehr zu helfen.

Den Helfern soll die Frau erzählt haben, ihr Mann wolle sich umbringen und wünsche keine Rettung. Ohne Eingreifen eines Arztes wäre der Mann nach Ansicht der Staatsanwaltschaft gestorben.

Für den Prozess hat das Gericht etliche Zeugen und Sachverständige geladen und Termine bis Mitte April angesetzt.

Titelfoto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0