Fünfjähriger schießt Mutter versehentlich in die Brust

Casa Grande (Arizona/USA) - Eine Vierfachmama aus Casa Grande aus dem US-Bundesstaat Arizona verstarb am Freitag, nachdem ihr von ihrem fünfjährigen Sohn in die Brust geschossen wurde.

Michele Cox (†38) verstarb am Freitag, nachdem ihr fünfjähriger Sohn ihr in die Brust geschossen hatte.
Michele Cox (†38) verstarb am Freitag, nachdem ihr fünfjähriger Sohn ihr in die Brust geschossen hatte.  © Facebook/Screenshot/Michael Cox

Zwar wurde Michele Cox daraufhin schnellstmöglich in ein Krankenhaus geflogen, doch für die 38-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag ihren schweren Verletzungen.

In einem Statement, welches die Beamten der Polizeidirektion Casa Grande seitdem veröffentlichten, wurde das Geschehnis als "versehentlicher Schusswechsel" tituliert.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Waffe im Haus der Familie lag und somit für das Kind zugänglich war. Cox' Bruder, Michael Cox, gab zudem auf seinem Facebook-Account an, dass die Pistole dem Freund des Opfers gehört habe.

28-Jährige Lehrerin getötet: 36-Jähriger wegen Mordes angeklagt
Mord 28-Jährige Lehrerin getötet: 36-Jähriger wegen Mordes angeklagt

Alle vier Kinder (4-12) der jungen Mutter befanden sich zum Zeitpunkt des schrecklichen Vorfalls zu Hause. Auch ihr 40-jähriger Partner war anwesend.

Von ihnen wurde glücklicherweise keiner verletzt.

Auf der US-amerikanischen Website gunmemorial.org wurde eine Seite für die junge Frau errichtet, auf der zwei Bilder der Mutter und eine Würdigung durch einen ehemaligen Kollegen von Cox zu finden sind.

Darin heißt es: "So eine humorvolle Person, mit der ich jahrelang zusammengearbeitet habe. So traurig."

Auf Facebook zollte Michael Cox seiner geliebten Schwester Tribut

Polizei appeliert an die Bevölkerung: Sichert Eure Waffen!

"Obwohl die Ermittlungen noch im Gange sind, haben die Beamten festgestellt, dass der 5-jährige Sohn des Opfers für die Schießerei verantwortlich war", so die Polizei weiterhin.

"Dies ist eine deutliche Erinnerung daran, dass der Besitz und die Sicherung einer Schusswaffe eine ernste Verantwortung darstellt und in jedem Haus oder Geschäft Priorität haben sollte – insbesondere wenn Kinder anwesend sind."

Die Ermittler arbeiteten derzeit eng mit der Staatsanwaltschaft von Pinal County zusammen, um festzustellen, ob ein Verbrechen begangen wurde.

Titelfoto: Facebook/Screenshot/Michael Cox

Mehr zum Thema Mord: