Leichen mit Schusswunden in Betonbau-Firma: Obduktionsergebnis steht aus

Hattersheim/Frankfurt am Main - Nach dem Fund von drei Leichen mit Schusswunden in und bei Hattersheim laufen die Ermittlungen intensiv weiter.

Am Main bei Hattersheim sind am Freitag drei tote Männer gefunden worden.
Am Main bei Hattersheim sind am Freitag drei tote Männer gefunden worden.  © Andreas Arnold/dpa

Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Frankfurt sagte, sollten die Toten noch am Montag obduziert werden.

Wann das Ergebnis der gerichtsmedizinischen Untersuchung vorliegt, war zunächst unklar. 

Herausfinden wollen die Ermittler zudem, ob der mutmaßliche Schütze die Tatwaffe legal besaß. Die Hintergründe der Bluttat seien weiterhin nicht geklärt, sagte die Sprecherin.

Am Freitag waren die drei männlichen Leichen gefunden worden, die Polizei geht von einem Tötungsdelikt unter Bekannten aus (TAG24 berichtete).

Ein 57 Jahre alter Tatverdächtiger soll zunächst die beiden anderen erschossen und sich anschließend selbst getötet haben.

Die Leichen des 51-Jährigen aus Frankfurt und des 44-Jährigen aus Eddersheim, einem Teil von Hattersheim, waren im Eingangsbereich einer Betonbau-Firma entdeckt worden.

Dritter Toter in Eddersheim auf der anderen Mainseite entdeckt

Kurz danach hatte ein Zeuge auf der anderen Main-Seite im Bereich der Eddersheimer Schleuse den toten 57-Jährigen aus Bischofsheim (Kreis Groß-Gerau) gefunden – mit Schusswaffe.

Die Männer sollen sich laut Staatsanwaltschaft aus dem beruflichen Umfeld gekannt haben. Wie sie genau zueinander standen, teilte die Staatsanwaltschaft nicht mit.

Titelfoto: Andreas Arnold/dpa

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0