Junge (†15) im Gefrierfach seiner Oma gefunden: Was ist passiert?

Campo Grande (Brasilien) - Ein junger Mann machte im Garten seiner Großmutter eine grausame Entdeckung: Er fand den leblosen Körper seines 15-jährigen Cousins in einer stillgelegten Gefriertruhe.

Gefunden wurde José Eduardo Alves Goncalves Rosa (†15) von seinem Cousin. (Symbolbild)
Gefunden wurde José Eduardo Alves Goncalves Rosa (†15) von seinem Cousin. (Symbolbild)  © 123rf/gcalin

Als José Eduardo Alves Goncalves Rosa am 11. Januar nicht auf Arbeit erschien, machte sich sein Bruder Leonardo (26) schnell Sorgen – das sah ihm überhaupt nicht ähnlich.

Wie das britische Boulevardmagazin Daily Mail berichtete, erzählte er lokalen Medien: "Ich dachte, dass es seltsam war ... Ich habe alle angerufen, und niemand wusste etwas."

Daraufhin verständigte er seinen Cousin Carlos Magno Goncalves Rodrigues (20) und bat ihn darum, um nach dem 15-Jährigen zu sehen.

Mit Hammer und Schraubenzieher gemordet? Paar steht ab heute vor Gericht
Mord Mit Hammer und Schraubenzieher gemordet? Paar steht ab heute vor Gericht

Da sich José oftmals auf dem Grundstück seiner Großmutter aufhielt, entschied sich Carlos dazu, dort nach ihm zu sehen.

Und tatsächlich. Kurz darauf fand er die Leiche in einer Gefriertruhe des Anwesens in der brasilianischen Stadt Campo Grande, nachdem er an dieser eine kleine Blutlache entdeckt hatte.

Wer sind diese "Freunde", mit denen sich José treffen wollte?

Offensichtliche Anzeichen von Gewalt wies der Körper des Jungen jedoch nicht auf.

Was allerdings auffällig war: Im Garten standen mehrere Stühle im Kreis, was darauf hindeutete, dass der Teenager nicht allein war. Zudem waren viele Pflanzen umgeworfen worden. Es schien, als wäre jemand über die Wand gesprungen, um zu entkommen.

Hatte sich José vielleicht mit einigen Freunden getroffen?

Leonardo erinnert sich zudem noch daran, dass ihn sein Bruder nach einer Wasserpfeife gefragt hatte, um mit Freunden Shisha zu rauchen. Wer diese vermeintlichen Freunde sind, wisse er allerdings nicht.

Von seiner Familie wird José als ein wohlerzogener Junge beschrieben, der von jedem gemocht wurde. Feinde habe er keine gehabt.

Die Ermittlungen rund um den mysteriösen Tod von José dauern weiterhin an. Am Tatort beschlagnahmte die Polizei zudem ein Notebook, ein Mobiltelefon und ein Messer.

Titelfoto: 123rf/gcalin

Mehr zum Thema Mord: