Mädchen (14) soll 37-Jährigen ermordet haben und tagelang auf der Flucht gewesen sein

Providence (USA) - Ein 14-jähriges Mädchen soll in den USA einen 37-jährigen Mann ermordet haben. Anschließend floh sie mit einem vermeintlichen Komplizen.

Die Polizei ermittelt wegen Mordes, gibt jedoch kaum Details preis. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt wegen Mordes, gibt jedoch kaum Details preis. (Symbolbild)  © Unsplash/Tim Meyer

Bereits am 1. Juli wurde Handwerker Jorge L. Gonzalez-Colon (37) während eines Auftrages an dem Haus einer Familie im US-Bundesstaat Rhode Island getötet. Sofort begannen umfangreiche Untersuchungen der Polizei, die im Verlauf der Ermittlungen zwei Jugendliche ins Visier nahm.

Laut der Lokalzeitung "Providence Journal" soll ein 14-jähriges Mädchen schon länger als vermisst gelten. Dieses wurde am vergangenen Freitag gefunden. 

Kurz darauf gab die Behörde bekannt, gegen die Jugendliche in Zusammenhang mit dem Mord an Gonzalez-Colon zu ermitteln. Zweieinhalb Wochen befand sich der Teenager demnach auf der Flucht.

Grauenhafte Bluttat: Mann erstochen und dann einfach angezündet?
Mord Grauenhafte Bluttat: Mann erstochen und dann einfach angezündet?

Laut der Behörde war sie einige Zeit mit Felix Hernandez-Rosado (18) unterwegs, gegen den ebenfalls wegen Mordes und Verschwörung ermittelt wird. Doch er wurde bereits eher von den Beamten aufgegriffen.

Der junge Mann musste sich bereits am Freitag ein erstes Mal vor einem Gericht verantworten.

Auf Handwerker wurde offenbar mehrfach geschossen

Auf das Opfer soll mehrfach geschossen worden sein. (Symbolbild)
Auf das Opfer soll mehrfach geschossen worden sein. (Symbolbild)  © Unsplash/Kenny Luo

Die Polizei in Providence geht davon aus, dass der Handwerker nicht das eigentliche Ziel des Mordanschlages war. Eine Verbindung zu den Jugendlichen konnte offenbar nicht hergestellt werden. Weitere Details zu dem Fall gaben die Behörden bislang kaum preis.

Der US-Fernsehsender "Fox News" will aber herausgefunden haben, dass auf das Opfer mehrfach geschossen worden sein soll.

Chefermittler David Lapatin sagte laut dem TV-Sender, dass das Mädchen eine "wesentliche Rolle" in dem Mord gespielt haben soll.

Serien-Killer-Fan ermordet 18-Jährige kaltblütig mit einem Hammer
Mord Serien-Killer-Fan ermordet 18-Jährige kaltblütig mit einem Hammer

Zu weiteren Zusammenhängen, etwa ob der 18-Jährige das Mädchen entführte oder wer und mit welcher Waffe auf den Handwerker schoss, äußerten sich die Gesetzeshüter nicht.

Die Ermittlungen laufen weiter. Die Jugendliche wird noch vor einem Familiengericht aussagen müssen.

Titelfoto: Unsplash/Tim Meyer, Unsplash/Kenny Luo

Mehr zum Thema Mord: