Mann läuft mit abgetrenntem Kopf seines Vaters nackt durch die Straße

Odessa (Ukraine) - Schrecklicher Vorfall in der Ukraine: In einer Mietwohnung in Odessa kam es am Mittwoch zu einer brutalen Bluttat.

Der Verdächtige (30) wurde von der Polizei in Odessa wegen zweifachen vorsätzlichen Mordes festgenommen.
Der Verdächtige (30) wurde von der Polizei in Odessa wegen zweifachen vorsätzlichen Mordes festgenommen.  © Національна поліція (Polizei der Ukraine)

Nach Informationen der ukrainischen Polizei in Odessa wurde ein 30 Jahre alter Mann festgenommen, der nackt auf der Straße rumlief und den abgetrennten Kopf seines Vaters (†53) in der Hand hielt.

Nachbarn zufolge sei er blutverschmiert gewesen und Eingeweide hätten um seinen Hals gelegen.

In der Wohnung des Tatverdächtigen fand die Polizei anschließend zwei männliche Leichen: außer der des Vaters noch die eines Bekannten (†32) der Familie.

Anwohner finden Leiche in Magdeburger Mehrfamilienhaus: Kripo ermittelt!
Mord Anwohner finden Leiche in Magdeburger Mehrfamilienhaus: Kripo ermittelt!

Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann den Kopf seines Vaters mit einem Messer abgetrennt und seinen Bauch aufgeschnitten hatte. Der Bekannte wies Stichwunden an Hals und Rumpf auf.

Der Verdächtige erklärte, beide Männer während eines Rituals getötet zu haben. Er soll auch davon gesprochen haben, Gott zu sein und die beiden Verstorbenen hätten sich selbst geopfert.

Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen Doppelmordes ermittelt. Außerdem wurde eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt, um seine psychischen Zustand, seine geistige Gesundheit und die vollständigen Umstände der Straftat zu untersuchen.

Ihm droht eine Haftstrafe zwischen zehn und 15 Jahren, wenn nicht sogar lebenslänglich.

Titelfoto: Національна поліція (Polizei der Ukraine)

Mehr zum Thema Mord: