Mann wirft abgetrennten Kopf vor Augen von Passanten in öffentlichen Papierkorb

Huelva - Verstörender Fund in einem öffentlichen Mülleimer in der spanischen Stadt Huelva: Ein Unbekannter soll darin einen abgetrennten Kopf deponiert haben!

Polizeibeamte sichern den Tatort.
Polizeibeamte sichern den Tatort.  © Screenshot/YouTube/Vídeos Huelva

Wie die spanische News-Seite Lavan Guardia berichtet, wurden die menschlichen Überreste in einem Papierkorb entdeckt, nachdem ein Mann diese zuvor in einer Plastiktüte mit sich umhertrug.

Zeugen dachten zunächst, es handele sich um einen Halloween-Scherz, als der mutmaßliche Täter mit dem Kopf umherlief und ihn sogar einigen Passanten - darunter auch Kindern - entgegenhielt.

Zwei Spaziergänger beobachteten den Unbekannten dabei, wie er etwas in dem Eimer entsorgte und daraufhin abrupt wegrannte.

Ehepaar streitet wegen Essen: Dann überfährt sie ihn
Mord Ehepaar streitet wegen Essen: Dann überfährt sie ihn

Am Samstagnachmittag wurde die örtliche Polizei auf den Vorfall aufmerksam und verhaftete den Mann kurz darauf in seiner Wohnung, die nur 200 Meter vom Container entfernt liegt.

Als sie diese daraufhin durchsuchten, entdeckten die Beamten die restlichen Teile der Leiche überall in den Apartment verteilt. 

Ein Video, das inzwischen im Netz aufgetaucht ist, zeigt, wie die Polizisten den grausigen Tatort absichern.

Mann zeigte abgetrennten Kopf mehreren Passanten, bevor er ihn in Mülleimer warf

Der mutmaßliche Täter entsorgte den Kopf seines Opfers in einem öffentlichen Mülleimer. (Symbolbild)
Der mutmaßliche Täter entsorgte den Kopf seines Opfers in einem öffentlichen Mülleimer. (Symbolbild)  © 123rf/Oleksandr Gorbach

Bei dem Toten soll es sich um einen 50-jährigen Freund des inzwischen Inhaftierten handeln. 

Beide Männer, deren Namen von der Polizei bisher unter Verschluss gehalten werden, sollen von Augenzeugen in der Vergangenheit regelmäßig zusammen gesichtet worden sein. 

Der Verdächtige soll den Behörden außerdem bereits wegen anderer Strafdelikte bekannt sein.

Brachte Frau (27) ihr Baby unbemerkt zur Welt und tötete es sofort?
Mord Brachte Frau (27) ihr Baby unbemerkt zur Welt und tötete es sofort?

Die Beamten wollen zunächst keine weiteren Informationen bekannt geben, "bis die Justizbehörde die Art der Maßnahmen bestimmt."

Es ist aber davon auszugehen, dass dem Mann eine Anklage wegen Mordes droht. 

Ob er als zurechnungsfähig eingestuft wird, muss jetzt dann der zuständige Richter entscheiden. 

Titelfoto: 123rf/Oleksandr Gorbach

Mehr zum Thema Mord: