Messer in die Brust gerammt: Wollte Mann (54) seine Ehefrau ermorden?

Sontra - Ein 54 Jahre alter Mann steht unter dringendem Tatverdacht, seine Ehefrau bei einer blutigen Messerattacke schwer verletzt zu haben. Wollte er die 49-Jährige ermorden?

Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte 49-Jährige auf schnellstem Weg in eine Klinik. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte 49-Jährige auf schnellstem Weg in eine Klinik. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Moritz Frankenberg, dpa/Alex Talash

Der 54-Jährige wurde bereits am Freitagabend nach einer intensiven Fahndung in einer Wohnung in der nordhessischen Gemeinde Cornberg festgenommen, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kassel am Montag gemeinsam mitteilten.

"Bei seiner Festnahme leistete er keinen Widerstand", ergänzte ein Sprecher. Demnach wurde der Verdächtige am darauffolgenden Samstag in Untersuchungshaft genommen.

Die Bluttat, derer er verdächtig wird, ereignete sich bereits am zurückliegenden Mittwoch im nordhessischen Sontra-Ulfen.

Nach Mord in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht Handy der Ermordeten
Mord Nach Mord in Flüchtlingsunterkunft: Polizei sucht Handy der Ermordeten

Die 49 Jahre alte und von ihm getrennt lebende Ehefrau des 54-Jährigen wurde an diesem Tag gegen 10 Uhr in der Waschküche ihres Wohnhauses mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt.

Sie erlitt eine Stichverletzung im Brustbereich, schaffte es aber noch, das Gebäude zu verlassen und vor dem Haus um Hilfe zu rufen.

Ein Rettungshubschrauber brachte die schwer verletzte 49-Jährige auf schnellstem Weg in das Klinikum Kassel.

Offenbar Messerattacke nach Streit: War es ein versuchter Femizid?

Nach den Ermittlungen der Polizei soll der 54-Jährige seine Ehefrau in der Waschküche überrascht und sie nach einem kurzen, aber heftigen Streit mit einem Messer angegriffen haben. Danach floh er vom Tatort.

Der Mann sei polizeibekannt, hieß es noch. Handelt es sich bei der Messerattacke um einen versuchten sogenannten Femizid, also eine Gewalttat mit frauenfeindlichem Hintergrund?

Aktuell ist dies noch unklar, die Ermittlungen gegen den 54 Jahre alten Tatverdächtigen dauern an.

Titelfoto: Montage: dpa/Moritz Frankenberg, dpa/Alex Talash

Mehr zum Thema Mord: