Mit Abschieds-Botschaft auf Facebook: Vater tötet seine Kinder und will sich das Leben nehmen

Zagreb - Schrecklicher Mordfall in Zagreb: Ein in Kroatien lebender Österreicher soll in der Nacht zum Samstag in seiner Wohnung die eigenen Kinder getötet haben.

Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. (Symbolbild)  © 123RF/chatdesbalkans

Die Zwillinge - ein Junge und ein Mädchen im Alter von sieben Jahren - sowie ein vierjähriger Junge wurden erstickt, wie das Portal jutarnji.hr unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Der 56-jährige Harald Kopitz versuchte demnach anschließend, sich durch die Einnahme von Gift oder Tabletten das Leben zu nehmen.

Die Polizei fand den Mann bewusstlos am Tatort und brachte ihn ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes.

Nach tödlicher Bluttat in Düsseldorfer Altstadt: Stich ging mitten ins Herz!
Mord Nach tödlicher Bluttat in Düsseldorfer Altstadt: Stich ging mitten ins Herz!

Der Mann mit ständigem Wohnsitz in Kroatien war geschieden, die Kinder hatten das Wochenende bei ihm verbracht.

Die Ex-Frau hatte sich zu dem Zeitpunkt nicht in Zagreb aufgehalten.

In einer Art Abschiedsbotschaft auf Facebook behauptete der Österreicher, dass er seit anderthalb Jahren keine Arbeit finde und kein Geld mehr habe.

Vater Harald Kopitz auf Facebook

Normalerweise berichtet TAG24 nicht über versuchte Suizide. Da sich der Vorfall aber im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es doch zu thematisieren. 

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, findet Ihr bei der Telefonseelsorge rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: 123RF/chatdesbalkans

Mehr zum Thema Mord: