24-Jähriger bei Streit um Drogengeschäft ermordet: Zwei Tatverdächtige festgenommen

Karlsruhe - Die Polizei hat im Fall der Tötung eines 24-Jährigen in Karlsruhe zwei Tatverdächtige festgenommen.

Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort in Karlsruhe ab.
Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort in Karlsruhe ab.  © Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Wie das Präsidium in Karlsruhe und die Staatsanwaltschaft am Dienstagvormittag gemeinsam mitteilten, sitzen ein 19-Jähriger und ein 22-Jähriger inzwischen in Untersuchungshaft.

Der jüngere der beiden wurde bereits am 13. Juli festgenommen und steht unter dringendem Verdacht, das 24-jährige Opfer gemeinsam mit dem 22-jährigen mutmaßlichen Komplizen unter massiver Gewaltanwendung getötet zu haben.

Die Festnahme des 19-Jährigen konnten die Beamten aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt bekanntgeben, da der 22-Jährige seither untergetaucht war. 

Nach ihm wurde international gefahndet und er konnte letztlich am vergangenen Freitag in Neapel festgenommen werden, nachdem ihm zunächst die Flucht nach Frankreich und später nach Italien gelang. Seine Auslieferung nach Deutschland wurde durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe bereits beantragt.

Auf die Spur der beiden Männer kamen die Ermittler, da ihnen, wie Zeugenaussagen und weitere Indizien untermauern, eine Beziehung zu dem Opfer nachgewiesen werden konnte. Beide Tatverdächtigen stammen aus Georgien und sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, unter anderem auch wegen Drogendelikten.

Als Motiv für die Tat wird ein Streit im Zusammenhang mit Drogengeschäften angenommen. Die Nachermittlungen diesbezüglich laufen.

Titelfoto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0