Mordfall Obernkirchen: Polizei nennt erschreckende Details!

Obernkirchen/Nienburg - Nach dem gewaltsamen Tod einer 75 Jahre alten Frau im niedersächsischen Obernkirchen, hatte sich die Polizei bislang eher bedeckt gehalten. Jetzt kamen neue Details ans Licht.

Die Polizei hat den Tatort in der Neumarktstraße in Obernkirchen weiträumig abgesperrt.
Die Polizei hat den Tatort in der Neumarktstraße in Obernkirchen weiträumig abgesperrt.  © TNN/dpa

So veröffentlichten die Ermittler der Staatsanwaltschaft Bückeburg und der Polizei Nienburg/Schaumburg nun weitere Tathintergründe. Sie erhoffen sich davon, die Ermittlungen in dem Fall weiter vorantreiben zu können. Denn noch wird das Verfahren weiter gegen Unbekannt geführt.

Aufgrund der am Tatort gefundenen Spuren gehen die Ermittler von Mord aus. Der oder die Täter sind nach wie vor auf der Flucht, eine mehrköpfige Mordkommission wurde eingerichtet.

In der Mitteilung am Donnerstag hieß es nun weiter, dass die getötete Frau unbekleidet in ihrem Geschäft aufgefunden worden sei.

Absichtlich in Radler-Gruppe gerast: Weiteres Opfer gestorben
Mord Absichtlich in Radler-Gruppe gerast: Weiteres Opfer gestorben

Trotz intensiver Ermittlungen und zahlreicher Befragungen sei bislang nicht bekannt, welche Kleidung die Getötete am Tattag getragen hatte und wo diese geblieben sein könnte.

Die Polizei bat die Bevölkerung daher um Hinweise auf die Bekleidung, die das Opfer am Tattag getragen haben könnte. Auch wer scheinbar sorglos weggeworfene Damenbekleidung in Obernkirchen und der näheren Umgebung finde, solle diese nicht anfassen und sofort die Polizei alarmieren. "Zusätzlich wird darum gebeten, vor Ort zu verweilen und auf das Eintreffen der Polizei zu warten", betonten die Ermittler in dem Zusammenhang.

Es werde aber auch weiter nach Zeugen gesucht, die die 75-Jährige am Tattag (27. Juni) noch in ihrem Geschäft oder andernorts gesehen haben. Wer zudem in der Mittagszeit verdächtige Beobachtungen in der Neumarktstraße in Obernkirchen gemacht habe, werde ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Dafür wurde eigens ein Hinweistelefon unter der Nummer 0172/2628714 eingerichtet.

Polizei prüft Zusammenhang zu Axtmord in Kalletal

Die Geschäftsfrau war am Montag tot in ihrem Schreibwarengeschäft in der niedersächsischen Kleinstadt nahe der Grenze zu Nordrhein-Westfalen aufgefunden worden. In der Region wird derzeit auch mit Hochdruck nach einem Mann gesucht, der einen Mann getötet und eine Frau vergewaltigt haben soll.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten in Kalletal und in Obernkirchen besteht, wird derzeit noch geprüft.

Titelfoto: TNN/dpa

Mehr zum Thema Mord: